Tutorial Videos «MAX 20»

 

Die Digitalisierung geht auch in der Bildung respektive der Fortbildung mit der Zeit: Tablets anstatt Bücher, digitale, interaktive Whiteboards anstatt Wandtafel und Kreide. Besonders beliebt bei der Dentalindustrie und dem Handel sind die Live-Webinare als Teil ihrer Weiterbildungsprogramme. Nur: Entspricht dieses Format wirklich den
Mediengewohnheiten von heute?

VERÄNDERTES MEDIENVERHALTEN AUCH IN DER FORT- UND WEITERBILDUNG

Die Sehgewohnheiten haben sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Filme und Serien werden dann angeschaut, wenn man Zeit und Lust darauf hat. Nicht nur auf Streaming-Plattformen wie Netflix oder Amazon Prime, sondern auch über die Mediathek konventioneller Medien wie etwa die ARD oder das ZDF.

In diesem Sinne sind Live-Webinare obsolet! Warum soll man sich zu einer genau bestimmten Uhrzeit vor den Computer setzen um eine Konferenz zu verfolgen? In der Tat werden die meisten Webinare nicht live verfolgt, sondern zu einem späteren Zeitpunkt heruntergeladen respektive gestreamt.

Der Medienoverkill hat zudem dazu geführt, dass die Aufmerksamkeitsspanne beim Publikum immer kürzer wird. In Anbetracht, dass die meisten Live-Webinare rund eine Stunde dauern und dass diese in der Regel nicht durch ihre Dramaturgie glänzen, werden viele dieser Onlinevorträge…

  • eben nicht live sondern zeitlich verschoben konsumiert
  • oft nicht am Stück, sondern in mehreren Teilen angeschaut
  • mit einem einfachen Mausklick vor- und zurückgespult
  • gar nicht zu Ende geschaut

DIE IDEE HINTER «MAX 20»

Wieso also auf Live-Webinars setzen wenn das Format nicht mehr dem Medienkonsum von heute entspricht? Als Antwort auf diese Frage setzt Swiss Dental Marketing  auf ein neues Format: «MAX 20».

Audiovisuelle Lerneinheiten von maximal 20 Minuten Dauer:

  • Fokus auf eine Fragestellung. Komplexere Themen werden
    in mehrere, Kapitel unterteilt
  • Kurz und auf den Punkt gebracht
  • Aus diesem Grund können die einzelnen Beiträge gut und gerne zur Vertiefung nochmals angeschaut werden
  • Kurzweilig, was die Zuschauer durchaus animieren kann sich den nächsten Beitrag anzuschauen

«MAX 20» ist ein ideales Format für die Verbreitung über Internet-Weiterbildungsplattformen wie auch über die sozialen Netzwerke wie etwa Youtube, Facebook oder Linkedin.

«MAX 20» DERZEIT NUR IN LATEINAMERIKA

Auf Grund guter Kontakte zu führenden Online-Plattformen in Mexiko sowie der für europäische Verhältnisse riesigen Reichweiten hat Daniel Izquierdo-Hänni seine ersten «MAX 20» Videokonferenzen in spanischer Sprache realisiert. Deutschsprachige Beiträge sind in Planung.